4. Öko-Beerenobsttag

Termin: 08.02.2018

Ort: Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck (BZGL), Münsterstraße 62–68 – AULA, 48167 Münster-Wolbeck

Kontakt: Landwirtschaftskammer NRW und Bundesweiter Arbeitskreis Bio-Beeren

Seminargebühr: siehe Programmablauf

4. Öko-Beerenobsttag

 

Termin: 8. Februar 2018

Veranstalter: Landwirtschaftskammer NRW und Bundesweiter Arbeitskreis Bio-Beeren

Veranstaltungsort: Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck (BZGL), Münsterstraße 62–68 – AULA, 48167 Münster-Wolbeck

 

Der Fokus der Veranstaltung liegt in diesem Jahr auf neue Entwicklungen und Möglichkeiten der Schädlingsregulierung einiger wichtiger Schaderreger im Beerenobstanbau. Fachleute aus Forschung, Vermarktung und Beratung stellen die neusten Erkenntnisse für einen erfolgreichen Beerenanbau vor. Die rechtlichen Rahmenbedingungen und die zukünftigen Entwicklungen im Pflanzenschutz sind ebenfalls Thema des Seminars. Erstmalig ist der Öko-Beerenobsttag dieses Jahr gleichzeitig eine anerkannte Fortbildung im Rahmen der Pflanzenschutzsachkunde.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Projekt „Leitbetriebe Ökologischer Landbau NRW“ und dem „Vom Acker in den Futter-trog – Zukunftsweisende Eiweißfutterversorgung für NRW“ der Arbeits-gemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), Landesverband NRW, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

 

Programm

9.00 Uhr: Begrüßung

Andrea Sausmikat, LWK NRW

9.15 Uhr: Nützlingseinsatz im Beerenobst

Hans Walkenbach, Koppert Deutschland GmbH

10.15 Uhr: Rechtsgrundlagen Pflanzenschutz und Pflanzenschutzmittelkunde

Dr. Adrian Engel, PSD LWK NRW

11.45 Uhr: Nematoden gegen Schadinsekten im Beerenobst

Michael Barth, e-nema, Gesellschaft für Biotechnologie und biologischen Pflanzenschutz mbH

14.00 Uhr: Aktuelle Situation zur Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)

Sandra Nitsch, PSD LWK NRW

14.50 Uhr: Die neue Düngeverordnung

Pascal Gerbaulet, LWK NRW – Wasserrahmenrichtlinie

15.35 Uhr: Betriebsvorstellung: Klostergut Öko-Land GmbH

Johannisbeeren und Äpfel: Anbau von Tafelobst und Verarbeitungsware

Carina von Jagemann, Geschäftsführerin Klostergut Öko-Land GmbH und Raiffeisen Agil Leese

16.55 Uhr: Schlussworte

 

Kosten

Die Teilnehmergebühr pro Person inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen beträgt:

60,– EUR p. P. bei Voranmeldung

65,– EUR p. P. an der Tageskasse

25,– EUR für Azubis im Obstbau

Für jeden, der eine Bescheinigung im Rahmen der Pflanzenschutzsachkunde benötigt, erstellt der Pflannzenschutzdienst zusätzlich einen Gebührenbescheid in Höhe von 23,– EUR.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme verbindlich bis zum 1. Februar 2018 per Fax oder Mail an:
E-Mail: petra.hanke@lwk.nrw.de, Fax: 02506 309-633

 

Weitere Informationen

Andrea Sausmikat, Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster (BZGL),
Tel.: 02506 309-637, Mobil: 0151 46101553

 

Zurück