43. Bundesseminar Steinobst 2017

Termin: 25.11.2017 - 30.11.2017

Ort: Ahrtaljugendherberge, St. Piusstr. 7, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Seminarleitung: Peter Hilsendegen, DLR Rheinpfalz

Kontakt: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz, Bundesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. und Fachgruppe Obstbau im Bundesausschuss Obst und Gemüse

Seminargebühr: siehe Programmablauf

43. Bundesseminar Steinobst 2017

 

Steinobstproduktion in Deutschland – starke Argumente für gesundes Steinobst

 

Termin: 25.–30. November 2017

(25.–27. November Exkursion: Steinobstanbau in Süddeutschland)

Veranstalter: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz, Bundesverband Landwirtschaftlicher Fachbildung e.V. und Fachgruppe Obstbau im Bundesausschuss Obst und Gemüse

Veranstaltungsort: Ahrtaljugendherberge, St. Piusstr. 7, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Seminarleitung: Peter Hilsendegen, DLR Rheinpfalz

 

Seminarprogramm:

Dienstag, den 28. November 2017

8.30 Uhr: Begrüßung

Peter Hilsendegen, DLR Rheinpfalz

8.45 Uhr: Betriebsvorstellung: Steinobstproduktion in Rheinhessen

Björn Hochhaus, Mainz-Finthen

10.15 Uhr: Spätfröste aus meteorologischer Sicht – Entstehungsmechanismen, Maßnahmen, Empfehlungen

Christian Kotremba, RLP AgroScience 

11.15 Uhr: Verfrühung für Steinobst – Für Anfänger und Fortgeschrittene

Burkhard von Elsner, Sachverständiger für Gartenbautechnik, Hannover

13.30 Uhr: Management des Witterungsschutzes bei Kirschen – Versuchsergebnisse aus der Schweiz

Simon Schweizer, Agroscope, Schweiz

14.15 Uhr: Kirschenanbau und Ergebnisse zur  Baumerziehung aus dem Trentin (Norditalien)

Nicola Dallabetta, Fondazione Edmund Mach di San Michele all’Adige

15.45 Uhr: Drohneneinsatz im Obstbau

Heiko Mey, Aeromey, Undenheim

16.30 Uhr: Auf dem Weg zu mehr Akzeptanz – Kommunikation als Managementaufgabe im Obstbau

Peter Berndgen, agro-kontakt GmbH, Nörvenich

19.00 Uhr: Erfahrungsaustausch der Teilnehmer zum Obstjahr 2017 – Bericht von der England-Exkursion 2016

 

Mittwoch, den 29. November 2017

8.30 Uhr: Entstehung und Minimierung von Druckstellen an Süßkirschen

Andreas Winkler, Universität Hannover 

9.45 Uhr: Die Welt der Kirschen – Bericht vom Internationalen Kirschensymposium in Yamagata/Japan

Martin Balmer, DLR Rheinpfalz und Mirko Schuster, JKI Dresden-Pillnitz 

11.15 Uhr: Zwetschenvermarktung heute… Und morgen?

11.45 Uhr: Perspektiven angesichts der Wetterextreme sowie der Verfügbarkeit von Arbeitskräften und Pflanzenschutzmitteln

Norbert Schäfer, Fachgruppe Obstbau

13.30 Uhr: Kirschessigfliege – Aktueller Stand und Forschungsaktivitäten

Dr. Kirsten Köppler, Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg 

14.30 Uhr: Herbizidlösungen im Steinobstanbau

Franz Josef Scheuer, DLR Rheinpfalz

15.00 Uhr: Neues zur Applikationstechnik im Obstbau

Felix Ruppert, DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück

16.15 Uhr: Ausblick auf die Pflanzenschutzsaison 2018

Werner Dahlbender, DLR Rheinpfalz

 

Donnerstag, den 30. November 2017

8.30 Uhr: Besonderheiten des spanischen Süßkirschenanbaues

Juan Negueroles, Obstbauwissenschaftler und Steinobstzüchter, Zaragoza 

10.30 Uhr: Neues aus Versuchsanstalt – das Steinobst-Versuchswesen in Klosterneuburg

Dr. Lothar Wurm, Höhere Bundeslehranstalt Klosterneuburg (Österreich) 

11:30 Uhr: Abschlussdiskussion

Alle Teilnehmer

 

Kosten:

Teilnahmegebühr für Mitglieder des VLF 

• 350,00 EUR nur Vortragsteil

• 550,00 EUR Exkursion plus Vortragsteil

Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder des VLF

• 370,00 EUR nur Vortragsteil

• 580,00 EUR Exkursion plus Vortragsteil

 

Anmeldung und weiter Informationen: 

DLR Rheinpfalz/KOGA, Campus Klein-Altendorf 2, 53359 Rheinbach,
Tel.: 0049 (0)2225 98087-12, Fax: -66, E-Mail: ingrid.filla@dlr.rlp.de

Zurück