Steinobst

Aprikosenanbau: Anbauerfahrungen der Versuchsstation Klosterneuburg

10/2007 -

Bei der Auswahl einer Unterlage sollten zuallererst die für die Dauerhaftigkeit einer Aprikosenanlage entscheidenden Eigenschaften wie Verträglichkeit von Sorte und Unterlage, Bodenanpassung, Gesundheitszustand der Unterlage (und Sorte) berücksichtigt werden.

Weiterlesen …

Aprikosen – Sorten für den Erwerbsobstbau

07/2007 -

In Österreich nimmt die Erwerbsanbaufläche, abgesehen von der traditionell großen Bedeutung der Aprikosenkultur in Hausgärten, in den vergangenen Jahren deutlich zu.

 

Weiterlesen …

Unterkronenberegnung als Frostschutz

05/2007 -

Der Effekt des Frostschutzes durch Beregnung beruht bekanntermaßen auf dem Gewinn von Wärme, die bei dem Gefrieren von Wasser frei wird.

Weiterlesen …

Die Kirschblütenmotte – ein alter Schädling wird wieder zum Problem

01/2007 -

In Thüringen werden zurzeit auf ca. 660 ha Sauerkirschen produziert, hauptsächlich für die industrielle Verwertung (Konservenindustrie, Saftproduktion).

Weiterlesen …

Bekämpfung des Steinobststerbens (Pseudomonas syringae) bei Zwetschen

12/2006 -

Das Absterben ganzer Bäume ist in den letzten Jahren sowohl bei Zwetschen als auch bei Tafelkirschen zu einem Problem im Steinobstanbau geworden.

Weiterlesen …

Die Amerikanische Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cingulata)

08/2006 -

Die europäische Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) ist vor allem in den warmen Teilen Süd- und Mitteleuropas ein bedeutender Schädling im Kirschenanbau.

Weiterlesen …

Regulierung des Ohrwurms

05/2006 -

In Deutschland leben ca. 7–9 Arten des Ohrwurms, wovon der gemeine Ohrwurm Forficula auricularia die Häufigste ist

Weiterlesen …

Einfluss von Unterlagen auf das „Zwetschensterben“

04/2006 -

Im Versuchsbetrieb „Stutel“ der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Würzburg/Veitshöchheim wurde im Dezember 1996 ein Zwetschen-Sorten-Unterlagen-Versuch gepflanzt (4,4 x 3 m, leichter Boden: sandiger Lehm, 50 % mit Tropfbewässerung, Erziehung als „extensive“ Spindel).

Weiterlesen …

Zurück